Einträge von Vormbrock

US Richter genehmigt 16,5 Mrd. $ Schlichtungs-Deal

Richter Charles Breyer hat nun auch endgültig den Vergleich zwischen VW und den US Behörden sowie den US-amerikanischen VW Kunden genehmigt. Insgesamt zahlt VW für den Verkauf seiner manipulierten Fahrzeuge eine gigantische Summe von 16,5 $, umgerechnet 15,2 Mrd. EUR. Die US Kunden werden von VW wegen der Rechtsverletzungen großzügig entschädigt, vermutlich auch, um das […]

VW-US Vergleich auch in Kanada

Die FAZ berichtet in ihrer Ausgabe vom 19. Juli, dass der millardenschwere Vergleich zwischen dem Autokonzern und den Behörden sowie seinen Kunden, der im Rahmen eines US-Schlichtungsverfahrens erzielt wurde, sich auch auf ähnliche Ansprüche aus Kanada auswirken wird. Da von einer vergleichbaren Rechtslage auszugehen sei, seien weitere 2 Millarden US Dollar erforderlich, um Ansprüche zu […]

Einigung bei VW Schlichtung in USA

Das Handelsblatt und andere Medien melden übereinstimmend, dass in dem gegenwärtigen VW Dieselgate Schlichtungsverfahren kurz vor Ablauf der durch den Richter am kalifornischen Bezirksgericht verlängerten Frist eine grundsätzliche Einigung zwischen den Parteien erzielt worden ist. Danach soll sich VW gegenüber den Kunden zu einer regelkonformen Umrüstung der manipulierten Fahrzeuge sowie zu einer erheblichen Entschädigungszahlung verpflichtet […]

US-Richter macht Druck im VW-Schlichtungsverfahren

Laut dem Nachrichtenkanal n-tv und dem Handelsblatt hat der zuständige US-Richter in dem von ihm angeordneten Schlichtungsverfahren VW aufgefordert, bis zum 24. März eine Einigung mit dem beauftragten Schlichter, dem früheren FBI Chef Robert S. Mueller, zu erzielen. Voraussetzung für eine solche Einigung sei aber zunächst eine Verständigung mit der US Umweltbehörde EPA, die die […]

Maas plant Schlichtung in Software Dieselgate Affäre

Nach einem Bericht der Berliner Morgenpost plant Bundesjustizminister Heiko Maas in der VW Dieselgate Affäre die Durchführung einer Schlichtung. Derzeitig bereiten mehrere Anwaltskanzleien nach eigener Darstellung Verfahren gegen VW wegen der bekannten Software-Manipulationen vor. Gegenüber der US-amerikanischen Rechtslage ist es in Deutschland – abgesehen von wenigen Ausnahmen – jedoch nicht möglich, Musterprozesse zu führen und […]

Interview mit US-Anwalt Feinberg

In der FAZ vom 07. Februar findet sich ein interessantes Interview mit dem in den USA als Schlichter bekannten Rechtsanwalt Kenneth Feinberg. Dieser wurde in der Software Dieselgate Affäre soeben von VW engagiert, um für den Konzern in dem anstehenden Schlichtungsverfahren um manipulierte Abgaswerte die optimale Lösung zu erzielen. Er weist auf die Langwierigkeit von […]