VW-US Vergleich auch in Kanada

Die FAZ berichtet in ihrer Ausgabe vom 19. Juli, dass der millardenschwere Vergleich zwischen dem Autokonzern und den Behörden sowie seinen Kunden, der im Rahmen eines US-Schlichtungsverfahrens erzielt wurde, sich auch auf ähnliche Ansprüche aus Kanada auswirken wird. Da von einer vergleichbaren Rechtslage auszugehen sei, seien weitere 2 Millarden US Dollar erforderlich, um Ansprüche zu befriedigen.

Demgegenüber hält sich VW bei der Entschädigung von europäischen Kunden und Vertragshändlern bedeckt und verweist auf die anderweitige Rechtslage. Ob Endkunden wegen der manipulierten Software Ansprüche gegen VW selbst oder gegen VW Händler erheben können, wird bislang von den hiesigen Gerichten unterschiedlich beurteilt.